es fr it tr en de

Home » Archiv » „Modell Bauhaus“

„Modell Bauhaus“


In diesem Jahr kann tonwelt Ihnen ein ganz besonderes Highlight präsentieren: die Ausstellung „Modell Bauhaus“ im Berliner Martin-Gropius-Bau.

Im Jahr 1919 gründete der Architekt Walter Gropius in Weimar eine interdisziplinär arbeitende Schule für Architektur, Design und bildende Kunst – das Bauhaus. Zwar sollte es nur 14 Jahre existieren; dennoch wurde es zum international erfolgreichsten Beitrag Deutschlands zu Kunst und Kultur der Moderne.

 image/jpeg

Wassily Kandinsky,
Ohne Titel 1
  Unter den Direktoren Walter Gropius, Hannes Meyer und Ludwig Mies van der Rohe konnte ein herausragendes Künstler- und Architektenkollegium verpflichtet werden. Sie entwickelten ein an der Praxis orientiertes Werkstättenkonzept, propagierten eine zeitlose Ästhetik und eine Weltsprache der Gestaltung; sie erprobten neue Verfahren und Materialien in Architektur und Design und kooperierten schließlich auch mit der Industrie.


So machten sie und ihre Schüler aus dem Bauhaus eine Werkstatt der Moderne, deren radikal neue Sicht auch heute noch aktuell ist.

„Modell Bauhaus“ ist die umfangreichste Schau, die je zum Bauhaus gezeigt wurde und die erste gemeinsame Ausstellung des Bauhaus-Archivs, der Stiftung Bauhaus Dessau und der Klassik Stiftung Weimar. Kooperationspartner ist das Museum of Modern Art in New York. Deshalb freuen wir uns besonders, Sie mit unserem Audioguide durch diesen Höhepunkt des Bauhaus-Jubiläumsjahres begleiten zu dürfen. Als zusätzlichen Service bietet tonwelt Ihnen auch ein Hörbuch zu dieser Ausstellung an.

image/jpeg

László Moholy-Nagy, Licht-Raum-Modulator, 2
  image/jpeg
Walter Gropius, 1928 3


image/jpeg


Bauhausmeister auf dem Dach des Bauhauses in Dessau, 1926 4


„Modell Bauhaus“
im Martin-Gropius-Bau
vom 22. Juli bis 4. Oktober 2009 
Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 20:00 Uhr
Eintritt:  10 Euro
Audioguide in DE, EN, :  4 Euro (ermäßigt: 3 Euro)
Kinderführung in DE
Link:
http://www.modell-bauhaus.de


 


1 Wassily Kandinsky - Ohne Titel (aus der Mappe für Walter Gropius zum 18.5.1924), 1924
Tusche, Aquarell und Deckfarben; 19,6 x 22,5 cm
Bauhaus-Archiv Berlin; © VG Bild-Kunst, Bonn 2009
2 László Moholy-Nagy - Licht-Raum-Modulator, 1922-1930 (Replik 1970 nach dem Original im Busch-Reisinger Museum)
Stahl (verchromt) Aluminium, Glas, Plexiglas, Holz, Elektromotor; Höhe 91 cm
Foto: Hartwig Klappert, Berlin
Bauhaus-Archiv Berlin; © VG Bild-Kunst, Bonn 2009
3 Walter Gropius, 1928
vor seinem Entwurf zum Chicago Tribune Tower von 1922
Foto: Associated Press, Berlin
Bauhaus-Archiv Berlin
4 Bauhausmeister auf dem Dach des Bauhauses in Dessau, 1926; anlässlich der Eröffnung am 5. Dezember 1926;
Personen von links:Josef Albers, Hinnerk Scheper, Georg Muche, László Moholy-Nagy, Herbert Bayer, Joost Schmidt, Walter Gropius, Marcel Breuer, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Lyonel Feininger, Gunta Stölzl, Oskar Schlemmer; Bauhaus-Archiv Berlin/ Musée National d'Art Moderne/Centre Pompidou




 

news

RSS-Feed

Paul Gauguin in der Fondation Beyeler

Der supraGuidemulti von tonwelt führt durch eine der wichtigsten Kunstausstellungen des Jahres 2015

...

Der moderne Blick auf einen Nationalhelden

tonwelt produziert App für das Goethe-Institut Jakarta

...

Zukunft mit allen Sinnen

Barrierefreie Führung zu László Moholy-Nagy im Bauhaus-Archiv

...

Heben Sie ab!

Faszination Weltraum in der Bundeskunzthalle

...