es fr it tr en de

Home » Archiv » Stadtgeschichte wird lebendig

Stadtgeschichte wird lebendig


Frühneuhochdeutsch – das ist sogar für tonwelt als Spezialist für mehrsprachige Audioproduktionen ein ungewöhnlicher Wunsch. Dass Führungen in einem Dialekt produziert werden, kommt häufiger vor. Eine Sprecherin mit schwäbischem Zungenschlag für das Museum Ehingen an der Donau zu finden, war keine schwere Aufgabe. Aber bei einer Sprache, die seit dem 17. Jahrhundert nicht mehr gesprochen wird, musste sich unser Team erst einmal auf die Suche machen. Schließlich konnten wir unserem Kunden einen geeigneten Sprecher präsentieren. Als studierter Historiker mit dem Spezialgebiet Frühe Neuzeit hauchte er den ausgestellten Urkunden und Verträgen auf authentische Weise Leben ein.

In der Dauerausstellung zur Stadtgeschichte, die im ehemaligen Heilig-Geist-Spital eingerichtet ist, können sich die Besucher nun mit dem Audioguide und den Hörstationen über die spannendsten Exponate informieren.

image/jpeg
Das Stadtmuseum Ehingen. Bild: Dr. Eugen Lehle


 

Unser bewährter personalguide III garantiert besten Hörgenuss – und das auch im Dauerbetrieb. Die hochwertige Technik der insgesamt vier Hörstationen wurde von tonwelt eigens für das Stadtmuseum konzipiert und ist ebenfalls robust und langlebig. Geschichte und Kultur der Region zwischen Oberschwaben, Schwäbischer Alb und Ulm erleben – das Museum Ehingen heißt Sie herzlich willkommen.

news

RSS-Feed

Paul Gauguin in der Fondation Beyeler

Der supraGuidemulti von tonwelt führt durch eine der wichtigsten Kunstausstellungen des Jahres 2015

...

Der moderne Blick auf einen Nationalhelden

tonwelt produziert App für das Goethe-Institut Jakarta

...

Zukunft mit allen Sinnen

Barrierefreie Führung zu László Moholy-Nagy im Bauhaus-Archiv

...

Heben Sie ab!

Faszination Weltraum in der Bundeskunzthalle

...