es fr it tr en de

Home » Archiv » „Trésors engloutis d'Égypte"

„Trésors engloutis d'Égypte"


Nach erfolgreichem Abschluss der Ausstellung „Ägyptens versunkene Schätze" im Martin-Gropius Bau Berlin, bei der unser Audioguide-Service von den Besuchern begeistert angenommen wurde, freuen wir uns, nun auch die Ausschreibung zur Ausstellung „Trésors engloutis d'Égypte" im Grand Palais Paris gewonnen zu haben.

„Trésors engloutis d'Égypte" – unter diesem Titel werden seit dem 9. Dezember die rund 500 Funde aus den spektakulären Unterwassergrabungen Franck Goddios und seines Teams im Grand Palais einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die feierliche Eröffnung dieser besonderen Ausstellung am 09. Dezember 2006 war erwartungsgemäß durch den Französischen Präsidenten Jacques Chirac und Ägyptens Präsident Housni Mubarak in Anwesenheit von zahlreichen internationalen Pressevertretern erfolgt.

In enger Zusammenarbeit mit dem ägyptischen Obersten Rat für Altertümer wurden diese Schätze seit Mitte der 90er Jahre durch das Europäische Institut für Meeresarchäologie vor der heutigen Stadt Alexandria sowie in der Bucht von Abukir gefunden. Eine hochempfindliche elektronische Ausrüstung ermöglichte es, unter die Ablagerungen am Meeresboden zu sehen und auf diese Weise sagenumwobene Orte, wie den antiken Hafen von Alexandria mit Teilen des Königviertels, die verloren geglaubte Stadt Herakleion und Teile der Stadt Kanopus wiederzuentdecken. Beeindruckende Tempelanlagen, monumentale Statuen, Münzen, Schmuck und Kultgegenstände wurden seitdem in langjähriger und mühevoller Arbeit geborgen.


Sphinx aus Kalkstein,
6 Jh. v. Chr.
In ihrer ausgewählten Zusammenstellung zeigt die Ausstellung herausragende Zeugnisse der ägyptischen Geschichte von 700 vor bis 800 nach Chr. Sie spannt einen Bogen von der Zeit der letzten Pharaonen über Alexander den Großen und die griechischen Herrscher am Nil bis hin zur Römischen Zeit. Durch die eindrucksvolle Inszenierung der Exponate wird der Besucher auf eine spannende Expedition in die Vergangenheit geführt. Die berühmtesten Zentren des Handels, der Wissenschaft und der Religion der Antike werden vor seinen Augen zum Leben erweckt. Daneben gewinnt er – u. a. durch Photographien und Videofilme – Einblicke in die Geheimnisse der Unterwasserwelt und die abenteuerliche Arbeit von Tauchern und Meeresarchäologen. Nicht umsonst ist die Ausstellung für Besucher aus aller Welt wie auch die archäologische Fachwelt ein großes Highlight in diesem Jahr. 

Die Audiotour von tonwelt begleitet den Besucher auf dieser eindrucksvollen Reise durch die Geschichte, sie liefert spannende Hintergrundinformationen zu markanten Fundstücken und gibt ihm einen Einblick in die beeindruckenden Bergungen der Artefakte. Und wer könnte von diesem Abenteuer eindrücklicher berichten, als Franck Goddio selbst, der bei unserem Rundgang von seiner Arbeit und den aufregenden und spektakulären Bergungen der Exponate erzählt. Die Führung steht in den Sprachen Französisch, Deutsch, Italienisch, Englisch und Spanisch zur Verfügung. Für unsere kleinen Besucher bieten wir eine besondere Kinderführung an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Grand Palais Paris!

Hörbeispiel Bergung und Restaurierung   abspielen  |  anhalten
  Portus Magnus (Französisch)   abspielen  |  anhalten




image/jpeg    Grand Palais Paris
    Nef du Grand Palais
    Porte principale
    Avenue Winston Churchill
    75008 Paris

    www.grandpalais.fr  
    www.tresors-engloutis-degypte.fr
   
   

news

RSS-Feed

Paul Gauguin in der Fondation Beyeler

Der supraGuidemulti von tonwelt führt durch eine der wichtigsten Kunstausstellungen des Jahres 2015

...

Der moderne Blick auf einen Nationalhelden

tonwelt produziert App für das Goethe-Institut Jakarta

...

Zukunft mit allen Sinnen

Barrierefreie Führung zu László Moholy-Nagy im Bauhaus-Archiv

...

Heben Sie ab!

Faszination Weltraum in der Bundeskunzthalle

...