es fr it tr en de

Home » Archiv » August-Horch-Museum Zwickau

August-Horch-Museum Zwickau

 
image/jpeg
 
image/jpeg
Ältestes Objekt der Ausstellung
unserer Produktionen gewinnen möchten, dann ist unser Zwickauer Projekt sicherlich ganz besonders interessant.

Denn ein Highlight unserer derzeitigen Produktionen ist die Herstellung eines Personalguides für das August Horch Museum in Zwickau. Ab Oktober 2005 können Sie mit unserem System diese in Deutschland absolut einmalige Sammlung erkunden.

Das Museum, das vor ziemlich genau einem Jahr eröffnet wurde, widmet sich der Lichtgestalt des deutschen Automobilbaus. August Horch hat die erfolgreiche Geschichte der Autoindustrie entscheidend geprägt. Horch leitete zunächst die Abteilung Motorwagenbau bei Carl Benz, ehe er sich 1899 selbständig machte. 1911 konstruierte er seinen ersten alltagstauglichen Wagen – den Horch Phaeton. Dieser Wagen ist das älteste Exponat dieser wunderbaren Schau. Audi, „Silberpfeile“, Trabant – allein diese drei mögen einen Eindruck davon geben, welche Geschichten sich letztlich mit dem Namen August Horch verbinden.

Für das Museum und für uns kam es darauf an, diese Geschichte lebendig zu schildern und fühlbar zu machen. Zudem sollen sich nicht nur Technikbegeisterte und Autofreaks im August Horch Museum ergötzen. Denn so wie das Auto den Alltag nahezu Aller prägt, so wünscht sich auch das August Horch Museum ein möglichst breites Spektrum von Besuchern. Die Geschichte des Automobilbaus in Deutschland ist immer eingeflochten in die historischen Kontexte der Weltkriege, des Dritten Reichs, des Kalten Krieges, der Nachkriegszeit und der DDR.

Hörbeispiel Horch 8
Der erste Achtzylinder in Serie
abspielen  |  anhalten
  Audi 225 - Inneraumdesign abspielen  |  anhalten
  Staatlich verordneter Kleinwagen
abspielen  |  anhalten





www.horch-museum.de

news

RSS-Feed

Paul Gauguin in der Fondation Beyeler

Der supraGuidemulti von tonwelt führt durch eine der wichtigsten Kunstausstellungen des Jahres 2015

...

Der moderne Blick auf einen Nationalhelden

tonwelt produziert App für das Goethe-Institut Jakarta

...

Zukunft mit allen Sinnen

Barrierefreie Führung zu László Moholy-Nagy im Bauhaus-Archiv

...

Heben Sie ab!

Faszination Weltraum in der Bundeskunzthalle

...