es fr it tr en de

Home » Archiv » Technik. Kultur - Horizonte der Technikgeschichte

Technik. Kultur - Horizonte der Technikgeschichte


Lebendig und originell präsentiert sich seit dem 1. April 2006 das Deutsche Technikmuseum Berlin mit einer Audioführung aus unserem Haus.

image/jpeg
Deutsches Technik Museum Berlin
Kraft. Bewegung. Autonomie. Das sind die Stoßrichtungen der Technikgeschichte: Die Maschinen sollten immer mehr leisten, sie sollten immer schneller arbeiten und deshalb sollten sie immer unabhängiger werden von menschlicher Muskelkraft. Die Industrialisierung formte ein neuartiges Menschenbild. Die Maschine änderte die Menschen: der Tag begann, in Arbeits- und Freizeit zu zerfallen. Im Kleingarten oder auf dem Fußballrasen suchten die Menschen Ausgleich zum Takt der Maschinen. Wer sollte die Alten- und Krankenpflege übernehmen, wenn Mann und Frau erwerbstätig waren? Wie veränderte sich das Niveau der Lebensqualität  –  und wonach wurde diese bemessen? – All dies sind Fragen, die mit der Revolution der Technologien zusammenhängen und auf die der Museumsbesucher Antworten bekommt.

Deutsch-, englisch-, französisch-, polnisch- und türkischsprachige Besucher haben die Möglichkeit, sich durch professionelle Sprecher und Sprecherinnen in ihrer jeweiligen Muttersprache durch das Technikmuseum führen zu lassen. Auf diese Weise kann auch den ausländischen Besuchern des Museums ein flexibler und individuell verfügbarer Service angeboten werden. Zugleich aber will das Technikmuseum auf diese Weise ein Zeichen setzen zur besseren Integration der türkischsprachigen Berliner und ihrer Gäste.

image/jpeg
Die Kinderführung im DTMB
Im Zeitalter der PISA-Studien ist es wohl mehr als eine Erwähnung wert, dass es auch eine spezielle Audioführung für den Nachwuchs gibt. Denn mehrere soziologische Untersuchungen jüngeren Datums haben gezeigt, dass es gerade im technischen und mathematischen Bereich erhebliche Bildungsdefizite gibt. Die Audioführung ist ein echter Gewinn im Hinblick auf den Vermittlungsauftrag, dem sich das Technikmuseum in besonderer Weise verpflichtet fühlt.

Wir bieten ein ganz außergewöhnliches Hörerlebnis: Neben den technophilen Detailschilderungen werden den Nutzern der Audioführung auch Originaltöne verschiedener Geräte, historische Aufnahmen prominenter Köpfe der Technikgeschichte und neu inszenierte Lebensberichte von Zeitgenossen der Industrialisierung zu Gehör gebracht. Ein Highlight ist die Schilderung des Zeitmanagements einer Arbeiterin aus der Zeit um 1900.

Mensch und Technik, Leben und Arbeit, Industrie und Natur. Der Wandel der Lebenswelten und die Veränderung der Wahrnehmungsformen – das sind zentrale Themen, die im Audioguide erläutert werden: Wie veränderte sich das Familienleben in Zeiten steigender Fabrikarbeit? Welches neuartige Zeitgefühl ergab sich aus dem Takt der Industrieproduktion? Welche Auswirkungen hatten die radikalen Beschleunigungen auf die Wirklichkeit des erlebten Raums? Hören Sie hier einige Ausschnitte unserer Produktionen:

Hörbeispiel Zuse   abspielen  |  anhalten
  Zuse (Türkisch)   abspielen  |  anhalten
  Junkers JU 52 (Kinderführung)   abspielen  |  anhalten





Deutsches Technikmuseum Berlin (DTMB)

Trebbiner Str. 9
10963 Berlin

www.dtmb.de

news

RSS-Feed

Paul Gauguin in der Fondation Beyeler

Der supraGuidemulti von tonwelt führt durch eine der wichtigsten Kunstausstellungen des Jahres 2015

...

Der moderne Blick auf einen Nationalhelden

tonwelt produziert App für das Goethe-Institut Jakarta

...

Zukunft mit allen Sinnen

Barrierefreie Führung zu László Moholy-Nagy im Bauhaus-Archiv

...

Heben Sie ab!

Faszination Weltraum in der Bundeskunzthalle

...