es fr it tr en de

Home » Hörbeispiele » Mundartliche Führungen

Dialekt und Mundart

Wir können alles. Nicht nur Hochdeutsch. Von Nord bis Süd und Ost bis West identifizieren sich Menschen mit ihrem örtlichen Dialekt. Eine mundartliche Führung unterstreicht die Verbundenheit Ihres Museums mit der Region und spricht die Besucher emotional an.

 

Mit Witz und Charme kann eine Dialektführung Fragen stellen, die in einer streng-wissenschaftlichen Führung nicht aufgegriffen werden würden. Dadurch senken Führungen auf Schwäbisch, Platt, Schweizerdeutsch oder Sächsisch die Hemmschwelle der Besucher, sich aktiv mit Kultur und Wissenschaft auseinanderzusetzen.


Hörbeispiele:

image/jpeg   „Begrüßung“
Speyer: Historisches Museum der Pfalz
(Dialog Pfälzisch - Hochdeutsch)
  Start | Stop 
         
image/jpeg   Leipzig: Völkerschlachtdenkmal
(Führung auf Sächsisch)
  Start | Stop
         
image/jpeg   „Bosch-Magnetzündung“
Stuttgart: Landesmuseum Württemberg
(Führung auf Schwäbisch)
  Start | Stop
         
image/jpeg   „Gesetzlich trinken“
Lübeck: Museumsquartier St. Annen
(Plattdeutsche Zitate)
  Start | Stop
         
image/jpeg   „Sauerbruch“
Berlin: Liebermann Villa am Wannsee
(Berlinerische Zitate)
  Start | Stop
         
image/jpeg   „Begrüßung durch Alfons Schuhbeck“
Rosenheim: Lokschuppen
(Bayrisch)
  Start | Stop

 

news

RSS-Feed

Paul Gauguin in der Fondation Beyeler

Der supraGuidemulti von tonwelt führt durch eine der wichtigsten Kunstausstellungen des Jahres 2015

...

Der moderne Blick auf einen Nationalhelden

tonwelt produziert App für das Goethe-Institut Jakarta

...

Zukunft mit allen Sinnen

Barrierefreie Führung zu László Moholy-Nagy im Bauhaus-Archiv

...

Heben Sie ab!

Faszination Weltraum in der Bundeskunzthalle

...